Hier macht Lernen Spaß!
Eingangsbereich der Schule
Matheaufgaben
Schwimmbad der Schule
Schülerin an der Tafel
Schülerbetreuung
Leitsatz 5: Fördern und Fordern
Fördern und Fordern


  • Vor der Einschulung findet eine Sprachstandsfeststellung und Sprachförderunterricht statt.
  • Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Kindergärten.
  • Es gibt eine Schuleingangsdiagnostik zur Erfassung von Kompetenzen („Hexe Mirola“).
  • Es existiert eine lernbegleitende Förderdiagnostik mit den förderdiagnostischen Verfahren im Bereich Schriftspracherwerb.
  • Es gibt eine lernstandsbegleitende Diagnostik (Arbeit mit dem Lernserver; HSP-Tests).
  • Es besteht ein Projekt „Lesepaten“, bei dem Seniorinnen und Eltern regelmäßig in die Schule kommen und Schüler/innen beim Lesen lernen unterstützen.
  • Die Inselklasse stellt durch ihre besondere Lernatmosphäre eine Insel im Schulalltag dar. Hier erhält eine Gruppe von Schüler/innen aus allen ersten Klassen spezielle individuelle Förderung. Auch Schüler/innen aus anderen Klassenstufen, die eine „Auszeit“ brauchen, sind gern gesehene Gäste.
  • Die Schule führt die jahrgangsgemischte Eingangsstufe.
  • Für Schüler/innen der Eingangsstufe, die Auffälligkeiten im Bereich Bewegung, Wahrnehmung und Verhalten haben, wird Psychomotorik angeboten.
  • Die Beratungslehrerin unterstützt Schüler/innen, Kollegen und Kolleginnen und Eltern bei der Klärung von schulischen oder häuslichen Sorgen und bei der Lösung von Konflikten.
  • Von Montag bis Donnerstag findet im Rahmen des Ganztags Hausaufgabenbetreuung statt.
  • Für Schüler/innen, die gravierende Schwierigkeiten in den Lerngruppen haben, gibt es klassenübergreifende Fördergruppen in Deutsch und Mathematik (RIK-Fördergruppen).
  • In Schwerpunktklassen werden Schüler/innen mit erhöhtem sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf zusammengefasst und gefördert.
  • Die Schule hat Notebookwagen für die schulische Arbeit. Hier werden u.a. Multimedia- und Förderprogramme genutzt.
  • In den Klassen 3 und 4 wird eine Stunde wöchentlich Französischunterricht erteilt.
  • Die Schüler/innen wählen Französisch in dem außerunterrichtlichen Angebot der Ganztagsschule.
  • Interessierte Schüler/innen nehmen an dem Mathematik-Känguru-Wettbewerb  teil.
  • Alle Schüler/innen der 3. und 4. Klassen nehmen an der Mathe-Olympiade teil. Hier können sich die Schüler/innen erproben.
  • Schüler/innen der 3. und 4. Klassen nehmen an Klimaschutz-Wettbewerben teil.
  • Alle Schüler/innen nehmen an Umweltprojekten teil.
  • Die Schule bietet im Rahmen des Ganztags ein Mittagessen und ein vielfältiges Förder- und Forderangebot an.
  • Alle Schüler/innen sind im Online-Portal „Antolin“ angemeldet, können sich dort einloggen und Fragen zu Büchern beantworten, die sie gelesen haben.
  • Die erfolgreiche Sprachförderung vor der Einschulung wird auch im 1. Grundschuljahr weitergeführt.
  • Es finden schulinterne Fortbildungen zur Vermeidung von LRS und Rechenschwierigkeiten statt.

Siehe auch Leitsatz 4: Selbstständiges, eigenverantwortliches Lernen, gemeinschaftliches Handeln

Weitere Visionen zu diesem Leitsatz:

Einrichtung eines Verbundes Hochbegabung/Besondere Begabungen.

 


Besucher:
© 2008 Ganztagsschule Ritterhude - Grundschule

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Intern

webDesign by WEDOSYS