Hier macht Lernen Spaß!
Eingangsbereich der Schule
Matheaufgaben
Schwimmbad der Schule
Schülerin an der Tafel
Schülerbetreuung

Großes Engagement für Mathematik

Ganztagsschule Ritterhude ehrt die Gewinner der Mathewettbewerbe

 

Am Mittwoch, den 28.Mai 2014, war für die Schülerinnen und Schüler der Ganztagsschule Ritterhude ein besonderer Tag. In der Mensa der Grundschule versammelten sich alle Dritt- und Viertklässler der Schule um einer zweifachen Ehrung beizuwohnen.

Geehrt wurden nämlich die Siegerinnen und Sieger, die an unterschiedlichen Mathematikwettbewerben teilgenommen hatten.

Dazu eingeladen hatten die Schulleiterin Frau Ehrhardt- Froese und die Leiterin der Fachkonferenz Mathematik, Frau Irmgard Reiß-Kauth, die die beiden Wettbewerbe, wie in den vergangenen Jahren, auch diesmal wieder organisierte.

 

Beim ersten Wettbewerb handelte es sich um den Mathe- Känguru- Wettbewerb.  Der exotische Name dieses  internationalen Wettbewerbs geht auf seinen Ursprung zurück. Die Idee eines Wettstreits dieser Art stammt aus Australien und wurde von zwei Mathematiklehrern nach Frankreich geholt, die ihn dann „Kangourou des Mathématiques“ nannten. Er  findet jedes Jahr am dritten Donnerstag im März statt, ist freiwillig und soll die Freude am mathematischen Denken und Arbeiten wecken bzw. unterstützen. Die Aufgaben sind meist heiter, anregend und ein wenig überraschend.

Die Grundschule Ritterhude beteiligte sich in diesem Jahr bereits das neunte Mal. Insgesamt 91 Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen stellten sich  den 24 Aufgaben, die je nach Schwierigkeitsgraden mit 3, 4 oder 5 Punkten bewertet wurden und durch ein multiple choice- Verfahren (Antwortauswahlverfahren) gelöst werden konnten.

Die Lösungen wurden online an das Institut für Mathematik der Humboldt-Universität in Berlin geschickt und dort ausgewertet.

Jeder Teilnehmer - und es gab nur Gewinner -  wurde mit einer Urkunde ausgezeichnet und erhielt außerdem noch ein kleines Geschenk. Zur Freude aller handelte es sich in diesem Jahr um einen „Happy Cube“, bei der  sechs Puzzleteile , in einer flachen Anordnung zu einem dreidimensionalen Würfel zusammengesetzt werden können.

 Die zwei besten Schülerinnen und Schüler des dritten Jahrgangs waren : Jakob und Nils.

Die Schülerinnen und Schüler des  vierten Jahrgangs waren besonders erfolgreich. Wiebke, Aisenur und Tom erlangten aufgrund ihrer Punktezahlen einen 3. Preis und Lukas sogar einen zweiten Preis und bekamen deshalb noch zusätzlich jeweils ein spannendes Knobelspiel.

Diesen Erfolg konnte Nils aus der vierten Klasse sogar noch überbieten. Mit 115 Punkten erhielt er einen ersten Preis und zusätzlich noch ein gelbes Känguru- T-Shirt für den größten Känguru- Sprung.

 

 

Der zweite Wettbewerb, für den die Ehrung vorgenommen wurde, war die Mathematik-Olympiade.

Auch in diesem Jahr waren Schülerinnen und Schüler der Ganztagsschule Ritterhude wieder erfolgreich. Mit einer Urkunde und einem Gutschein für einen Ausflug in das Planetarium nach Bremen, den der Förderkreisvorsitzende der Grundschule  den  Teilnehmern der Landesrunde überreichte, wurden 14 Kinder ausgezeichnet.

Die Mathematik- Olympiade ist ein jährlich bundesweit ausgeschriebener Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3/4  und 5 bis 13 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Der nach Altersgruppen gegliederte Wettbewerb erfordert logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden.

In der Grundschule ist diese „Olympiade“ ein Wettbewerb in drei Stufen mit jeweils höheren Anforderungen. Die Teilnehmer müssen fünf bis sechs knifflige Aufgaben in maximal zwei Stunden lösen.

Die Ergebnisse werden online an MO-NI  , (gemeinnütziger Verein, der die Mathematik- Olympiade in Niedersachsen organisiert) gemeldet und zentral an der Universität Göttingen ausgewertet.

Die Leistungsstärksten (Punktegrenzen werden zentral festgelegt) qualifizieren sich für die nächstfolgende Runde.

An unserer Schule haben sich im Dezember an der 1. Stufe (Einstiegsrunde) insgesamt etwa 170 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen beteiligt.

Die erfolgreichsten 37 Teilnehmer durften am 14. Februar zur zweiten Runde (Auswahlrunde) antreten.

Vierzehn von ihnen wurden jetzt, nach Erreichen der dritten Stufe, der Niedersächsischen Landesrunde, als beste Schülerinnen und Schüler der Ganztagsschule Ritterhude geehrt.

Unter großem Applaus der Mitschüler konnten sich Lukas, Viktoria, Nils, Lasse, Wiebke, Yannick, Marten  und Tom aus den vierten Klassen und Melina, Katharina, Nils H., Kilian, Piet und Jakob aus den dritten Klassen über ihre Urkunden freuen.

Dabei errangen Lukas und Lasse aus den vierten Klassen, einen dritten Preis und Wiebke und Tom sogar einen zweiten Preis bei der Landesrunde. Bei den Drittklässlern, erhielt Katharina einen dritten Preis.

 Nils H. konnte diesen Erfolg noch überbieten. Er erzielte sogar einen ersten Preis

Zusätzlich zu ihrer Urkunde erhielten die Preisträger ein Knobelspiel als Belohnung.

Außerdem überreichte Herr Torner, der Förderkreisvorsitzende der GTS Ritterhude - als Anerkennung dieser herausragenden Leistungen - allen Teilnehmern der Landesrunde einen Gutschein für einen Ausflug in das Planetarium nach Bremen.

Diesen Ausflug haben die Kinder zusammen mit ihm und der Lehrerin Frau Irmgard Reiß- Kauth, die diesen Wettbewerb an der GTS Ritterhude schon seit acht Jahren organisiert, am 9. Juli unternommen

Besucher:
© 2008 Ganztagsschule Ritterhude - Grundschule

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Intern

webDesign by WEDOSYS